Magnetstreifenkarten - Druck und Codierung

Produktmerkmale

Kartendruck und Codierung Ihrer Plastikkarte

Der Magnetstreifen gehört zu den klassischen Ausstattungsmerkmalen einer Plastikkarte. Der Streifen ist mit einem magnetischen Metalloxid überzogen und kann codiert und gelesen werden. Magnetstreifen sind preiswerte und universell einsetzbare Datenträger, deren Dateninhalt im Vergleich zu einem fix personalisierten Barcode jederzeit geändert werden kann. Der Kostenvorteil im Vergleich zu Chipkarten und RFID-Karten und die Variabilität der Daten führt dazu, dass der Magnetsteifen nach wie vor in vielen Anwendungen die optimale Lösung darstellt.

Es gibt zwei verschiedene Typen von Magnetstreifen. Diese unterscheiden sich im Wesentlichen nach der Widerstandskraft gegen das Löschen der Daten (Koerzitivkraft). Die Speicherkapazität ist bei beiden Varianten gleich.

LoCo

Koerzitivität: 300 Oersted*
Farbe: braun oder schwarz
relativ anfällig für magnetische Störeinflüsse

HiCo

Koerzitivität: 2750 Oersted* oder 4000 Oersted*
Farbe: schwarz
relativ unempfindlich für magnetische Störeinflüsse

*Oersted (Oe) ist die Einheit für magnetische Feldstärken
Beide Typen haben die  gleichen Maße und sind nach der DIN 7811 genormt.

Standard Magnetstreifenkarten können mit Durchzugslesegeräten oder Einzugslesern gelesen werden. Neben den Standardmagnetstreifen liefern wir auch Sonderformate für Spezialanwendungen. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie eine Sonderlösung suchen.

Es stehen 3 Spuren für Daten zur Verfügung

Spur 1 76 Zeichen (alphanumerisch)
Spur 2 37 Zeichen (numerisch)
Spur 3 104 Zeichen (numerisch)

Haben Sie Fragen zu Kartendruck oder zur Codierung?

Nutzen Sie unser Anfrageformular

Anwendungsbeispiele:

  • Mensakarten
  • Tankkarten
  • Kundenkarten
  • Hotelkarten
  • Bonuskarten
  • Clubkarten
  • Gutscheinkarten
  • Mitarbeiterausweise